Osmanthus Oolong

Die aromatische Tasse zeigt ein weiches Mundgefühl mit leicht holzigem, herb-blumigem Aroma und einem Hauch von Butterkeksen.

Zusätzliche Informationen

Inhalt

CHF 11.60

Vorrätig

Zur Wunschliste hinzufügen

Beschreibung

Produziert in Nordthailand, dem ehemaligen Zentrum des „Goldenen Dreiecks“, kehrten die Bauern 1994 der Opiumproduktion den Rücken und stellten auf Tee um. Sie importierten eine Reihe von Teepflanzen aus Taiwans berühmter Teeanbauregion Alishan.
Fundament dieses Osmanthus Oolongs ist die besonders feine Sorte Oolong Nr. 17. Der Oolong Nr. 17 trägt auch den Beinamen „Jade-Perlen“ und stammt aus Handpflückung der Bergregion rund um Doi Mae Salong in Nordthailand. Das schöne, sorgfältig verarbeitete Blatt wird sofort nach der traditionellen Fertigstellung mit frisch gepflückten Osmanthusblüten versetzt und zwei Tage in einem geschlossenen Sack gelagert. Hierbei entwickelt sich das komplexe Geschmacksprofil. Danach werden die Blüten zum großen Teil wieder ausgesiebt.
Ergebnis ist ein leuchtend grünes Oolong Blatt mit blumig-frischer Osmanthusnote. Die aromatische Tasse bezaubert mit einem weichen Mundgefühl, einem leicht holzigem, herb-blumigem Aroma und einem Hauch von Butterkeksen.
Zutaten: halbfermentierter Tee, Osmanthusblüten.

Herkunft:
Nordthailand

Zubereitung:

80°C
Traditionell: Gaiwan oder Gong Fu Cha | 5g je 100ml | mehrfach aufgiessen | Ziehzeit 1.5 Min, dann ca. 20 – 30 Sekunden ab 2. Aufguss
Westlich: 3g je 100ml | Ziehzeit 3-4 Min.

Zusätzliche Informationen

Inhalt