Tie Guan Yin

Die Aromen dieses Tees reichen von frischem nassem Gras, über Noten von Birne und Pergament bis hin zu komplexen floralen Bouquets.

Zusätzliche Informationen

Inhalt

CHF 9.00

Vorrätig

Zur Wunschliste hinzufügen

Beschreibung

Tie Guan Yin ist ein sehr aromatischer Tee und bei den Chinesen eine der meist getrunkenen Sorten. Dieser Tee stammt aus dem Ursprungsgebiet Anxi in der Provinz Fujian und wurde im Herbst geerntet. Im Gegensatz zu anderen Teesorten, ist die Qualität eines Tie Guan Yin aus einer Herbsternte ebenso hervorragend wie eine aus dem Frühling. Für diesen Oolong werden nur ausgereifte Blätter geerntet.

Tie Guan Yin bedeutet übersetzt soviel wie „Die Eiserne Göttin der Barmherzigkeit“. „Tie“ bedeutet Eisen und „Guanyin“ bezieht sich auf die Buddhistische Göttin Bodhisattva, die Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls.

Die Legende erzählt von einem Bauern, welcher auf dem Weg zu seinen Feldern stets an einem verlassenen Tempel vorbei kam. Ihm tat es leid, dass der Tempel so verfallen war. Er war jedoch zu arm um ihn zu restaurieren und er tat daher was ihm möglich war. Er entzündete Räucherstäbchen und reinigte die gesamte Tempelanlage.

In derselben Nacht erschien ihm die Göttin Bodhisattva im Traum und sagte, dass sie in der Höhle hinter dem Tempel ein Geschenk für ihn habe. Als er am nächsten Tag die Höhle durchsuchte, fand er darin einen jungen Teetrieb. Verwundert nahm er ihn mit nach Hause und pflanzte ihn in seinen Garten.

Nach zwei Jahren war das kleine Pflänzchen zu einem stattlichen Busch herangewachsen und der Bauer bereitete den ersten Aufguss zu. Er war sofort begeistert von dem milden Geschmack mit den eleganten floralen Noten. Der Bauer zog weitere Teepflänzchen aus den Samen und schon bald erreichte der Tie Guan Yin Tee grosse Berühmtheit.

Die Aromen dieses Tees sind sehr vielfältig und hocharomatisch. Sie reichen von frischem nassem Gras, über Noten von Birne und Pergament bis hin zu komplexen floralen Bouquets. Es lohnt sich, diesen Oolong in mehreren Aufgüssen zu geniessen und immer wieder neue Facetten zu entdecken.

Herkunft:
China, Fujian

Zubereitung:

90°C
Traditionell: Gaiwan oder Gong Fu Cha zu 1/4 befüllen | mehrfach aufgiessen | Ziehzeit 1 Min, dann ca. 20 – 30 Sekunden ab 2. Aufguss
Westlich: 2g je 100ml | Ziehzeit 2-3 Min.

Zusätzliche Informationen

Inhalt